Harz-Online.de - Reisen in den Harz Für Buchungsanfragen, Wünsche und Anregungen stehen Ihnen unsere freundlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gern zur Verfügung.
           
  Harzorte    Ferientermine   Hotelsuche   Merkzettel   Merkzettel
Startseite
Harzkarte
Suchen & Buchen
Online Buchen
Topangebote
Pauschalreisen
Kurzurlaub
Wellness
Gruppenreisen
Familienurlaub
Hotelbewertungen NEU
Anzeigen:
Kur- & Wellnesshotel Fürstenhof
Apart Familienhotel Panoramic in Bad Lauterberg / Harz
Hotels am Kranichsee in Hahnenklee / Harz
 
Rübeländer Tropfsteinhöhlen
 
Rübeländer Tropfsteinhöhlen
Es sind die Höhlen (Baumannshöhle und Hermannshöhle), die den kleinen Ort Rübeland in der ganzen Welt bekannt gemacht haben und ca. 300.000 Besucher jährlich hierher locken.

In Jahrmillionen haben sich in diesen beiden Höhlen durch Kalkablagerungen riesige Tropfsteine gebildet. Außerdem beherbergen die Höhlen interessante Lebewesen - Fledermäuse, Grottenolme (Hermannshöhle), dazu diverse Farne und Algen.

 
 
Baumannshoehle Baumannshöhle

Sie wurde in der 1. Hälfte des 16. Jh., vermutlich durch einen Bergmann Namens "Baumann" wiederentdeckt. Ab 1646 war die Höhle mit Führungen zu besichtigen.

 
 
Goethesaal mit Wolfgangsee
Die systematische Erforschung des Grundrisses ergab, dass die Baumannshöhle aus einem System paralleler Klüfte, die in östlicher Richtung streichen, angelegt ist. Der größte Raum der Höhle ist nach einem bekanntesten Besucher der Höhle benannt und heißt Goethesaal (Herr von Goethe besuchte die Höhle 1777).
Säulenhalle
 
Die Baumannshöhle ist seit 1892 mit einer elektrischen Beleuchtung versehen und gilt bis heute als die älteste und bekannteste Schauhöhle Deutschland's.
 

 
Hermannshöhle

Am 28. Juni 1866 fand der Arbeiter Wilhelm Angerstein bei Straßenbauarbeiten den Einstieg zur Hermannshöhle. Am 1. Mai 1890 konnte die Hermannshöhle mit elektrischer Beleuchtung der Öffentlichkeit übergeben werden.

Hermannshoehle
 
 
8000 jaehrige Saule
Die Hermannshöhle beherbergt im Olmensee 13 Exemplare des Grottenolms, Proteus anguinus Laur. Diese Tiere kommen sonst nur in den Höhlenflüssen des Istrischen Karstes in Jugoslawien vor. Die Baumanns- und Hermannshöhle stehen als geologisches Naturdenkmal und ur- und frühgeschichtliches Bodenaltertum unter staatlichem Naturschutz.
Grottenolm
 
 
Zugang zur Fledermausschlucht


Weitere Infos bezüglich Öffnungszeiten und Eintrittspreise hier:
Link: "www.harzer-hoehlen.de"
 
 
Zurück zur Auswahlliste
 
         
    AGB Datenschutz Kontakt Impressum